J.H. Wiechmann
Holzhandlung GmbH & Co. KG
Holz seit 1865

Logo_GDHolz

Datum:


 

Besucher:

 

BuiltWithNOF

J.H. Wiechmann - Holz seit 1865

Datenschutzerklärung

Hinweise zum Datenschutz

Hinweis über die Erhebung von personenbezogenen Daten.

Im Folgenden informieren wir Sie darüber, dass bei Geschäftsabschlüssen Ihre personenbezogenen Daten erhoben werden und wurden.

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, also z.B. Name, Adresse,
E-Mail-Adresse, Zahlungsdaten, bestellte Waren und Dienstleistungen.
Verantwortlicher gem.
Art. 4 Abs. 7 DS-GVO ist:

J.H. Wiechmann Holzhandlung GmbH & Co. KG
Heyden-Linden-Straße 26
30163 Hannover

Gem. Art. 6 Abs. 1 f) der DS-GVO haben wir ein berechtigtes Interesse daran, die an uns übermittelten personenbezogenen Daten (Dienstleister- und Kundendaten), die wir zum Zweck der Vertragsabwicklung erhoben haben, auch über die Zeit der Vertragsabwicklung zu speichern, um Ihre Kontaktdaten für zukünftige Aufträge verfügbar zu haben.

Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen und diesen zu begründen.
Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst via E-Mail an:

christian.klug@wiechmann-holz.de

gerichtet werden oder telefonisch an J.H. Wiechmann Holzhandlung GmbH & Co. KG unter der
Rufnummer: +49 511 66 20 31

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Zusätzlich ist die über die Vertragszeit hinausgehende Speicherung für steuerliche Zwecke, zur Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen erforderlich und entspricht damit der Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung unsererseits gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO.

Der von der Datenverarbeitung Betroffene hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO, sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DS-GVO.

Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach 34 und 35 BDSG-(neu).

Hannover, 22.05.2018